10 Apps für Umweltschutz, die Ihnen helfen, in allen Lebensbereichen nachhaltiger zu leben. Diese technischen Hilfsmittel können Ihnen helfen, umweltfreundliche Kleidung und Produkte zu kaufen und die Verschwendung von Lebensmitteln zu vermeiden.

Es ist längst an der Zeit, das Mantra abzustauben, das vielen von uns in der Grundschule beigebracht wurde – reduzieren, wiederverwenden, recyceln -, denn die Erde steht vor einer Klimakatastrophe, die künftige Generationen in Gefahr bringt.

Im vergangenen Jahr haben Wissenschaftler erneut darauf hingewiesen, dass umweltfreundliches Verhalten nicht mehr nur ein Hobby sein kann. Doch auch wenn Vorschläge wie die Verbesserung der Energieeffizienz und die Wiederherstellung von Ökosystemen nach einem gewaltigen Unterfangen klingen, gibt es Möglichkeiten, wie Sie in Ihrem eigenen Winkel der Welt etwas bewirken können. Zum Beispiel kann die Suche nach ethischeren Einkaufsmöglichkeiten sowohl die Umwelt als auch kleine Unternehmen unterstützen. Weniger Fleisch zu essen, beim Einkaufen wiederverwendbare Taschen zu benutzen, nicht benutzte Geräte auszustecken und den Wasserverbrauch zu reduzieren – all das sind Möglichkeiten, von zu Hause aus umweltbewusster zu handeln, zumal ein Großteil der Welt inmitten der Coronavirus-Pandemie untergetaucht ist.

Aber dank der Technologie und App Entwicklung sind Sie bei Ihren Bemühungen um mehr Umweltfreundlichkeit nicht auf sich allein gestellt. Hier sind 10 Dienste und Apps für Umweltschutz, die Ihnen helfen können, jeden Tag ein nachhaltigeres Leben zu führen.

1. ThredUp

Kleidung mag vielleicht nicht als offensichtlicher Weg erscheinen, umweltbewusste Bemühungen zu unterstützen, aber es ist wichtig zu wissen, woher Ihre Kleidung kommt – vor allem, da die Modeindustrie als Ganzes noch eine Menge Arbeit vor sich hat, um umweltfreundlicher zu werden. Eine nachhaltige Veränderung, die Sie vornehmen können, ist der Einkauf aus zweiter Hand. Eine gute Quelle für den Start von zu Hause aus ist ThredUp.

ThredUp ist sowohl ein Online-Kleiderkonsignations- und Secondhand-Laden als auch ein Styling-Lieferservice, der hochwertige Artikel – neu und gebraucht – von Marken wie Kate Spade und Coach zu günstigen Preisen anbietet. ThredUp bietet auch eine Goody Box-Kleiderlieferung an. Hierfür ist kein Mitgliedsbeitrag oder Abonnement erforderlich (darauf wurde bei der App Entwicklung besonders geachtet), allerdings wird eine Styling-Gebühr von 10 Dollar erhoben.

Es gibt viel zu entdecken auf der Website, aber das Durchstöbern von Kuratierungen zur Inspiration oder die Suche nach bestimmten Marken kann es ein wenig weniger überwältigend machen. Zusätzlich zu den regelmäßig rabattierten Artikeln gibt es auch einen Sale-Bereich. Sie können sich auch einen Vorsprung beim Frühjahrsputz verschaffen (und ein paar Dollar verdienen), indem Sie Kleidung an ThredUp spenden oder verkaufen – klicken Sie einfach auf den Reiter Ausmisten.

2. Olio

Leihen statt kaufen ist eine weitere umweltfreundliche Veränderung, die Sie in Ihr Leben einbauen können. Mit der Olio-App, die für iOS und Android verfügbar ist, können Sie dazu beitragen, die Lebensmittelverschwendung in Ihrer Umgebung zu reduzieren. Machen Sie einfach ein Foto von den Gegenständen, die Sie teilen möchten, und alle Nachbarn, die Olio ebenfalls nutzen, erhalten eine Benachrichtigung. Andernfalls können Sie nach Gegenständen suchen, die Ihre Nachbarn bereit sind zu teilen, z. B. Lebensmittel, Reinigungsmittel oder andere Gegenstände. Von dort aus können Sie eine Verbindung herstellen und eine Abholzeit vereinbaren.

Olio ist auch während des Ausbruchs des Coronavirus noch in Betrieb und hat einen Sicherheitsleitfaden auf seiner Website veröffentlicht. Die Website arbeitet auch daran, gefährdeten Nachbarn während der Pandemie zu helfen.

3. Too Good To Go

Too Good to Go ist ein Dienst, der 22 Millionen Menschen in ganz Europa mit Essensresten aus Supermärkten, Restaurants und Cafés versorgt. Dadurch werden täglich 100.000 Mahlzeiten eingespart, die Lebensmittelverschwendung in jedem Land radikal reduziert und Millionen Menschen mit vergünstigten Mahlzeiten versorgt. Wenn Sie in einem der Gebiete leben, in denen der Dienst verfügbar ist, können Sie die Too Good to Go-App für iOS und Android herunterladen.

4. PaperKarma

Smartphone Winter - aus dem Artikel - Die 10 besten Apps für Umweltschutz
13 nachhaltige Apps für dein Smartphone – smarticular.net

Mit der PaperKarma-App können Sie die Menge an Papiermüll reduzieren, die zu Ihnen nach Hause kommt. Verwenden Sie einfach die App, um ein Foto der Post zu machen, die Sie nicht mehr erhalten möchten, z. B. Kataloge, Spendenaufrufe für wohltätige Zwecke, Kreditkartenangebote oder Post von einem früheren Bewohner. Wählen Sie den Namen oder die Adresse aus, um sie aus der Mailingliste des Unternehmens zu entfernen, und tippen Sie auf “Abbestellen”.

5. Ecosia search engine

Bevor Sie das nächste Mal in einen Internet-Kaninchenbau abtauchen, sollten Sie die Ecosia-Erweiterung für Chrome ausprobieren. Ecosia verwendet die Gewinne (aus der Werbung), die es durch Ihre Suchanfragen erzielt, um Bäume zu pflanzen. Während der australischen Waldbrände Anfang dieses Jahres hat Ecosia alle Suchgewinne dazu verwendet, Bäume zu pflanzen. Die Suchmaschine berichtete, dass sie an einem Tag 26 000 Bäume pflanzen konnte.

Ecosia arbeitet auf der ganzen Welt und veröffentlicht monatliche Finanzberichte, um Rechenschaft abzulegen. Ecosia sagt auch, dass es Ihre Daten nicht an Drittanbieter von Werbung verkauft oder Tracker von Drittanbietern verwendet. Sie können auch eine mobile Version der Erweiterung als App für iOS und Android herunterladen.

6. Tap

Die Umweltverschmutzung hat sich im Laufe der Jahre zu einem gewaltigen Problem für unseren Planeten entwickelt. Das Center for International Environmental Law prognostiziert, dass bis zum Jahr 2050 die jährlichen Kunststoffemissionen durch die Produktion und Verbrennung von Kunststoffen 2,75 Milliarden Tonnen Kohlendioxidäquivalent übersteigen könnten.

Das Ersetzen von Plastikflaschen durch eine wiederverwendbare Wasserflasche ist eine umweltfreundliche Alternative. Die Tap-App für iOS und Android hilft Ihnen dabei, auch unterwegs Nachfüllstationen zu finden. Das Netz der Tap-Nachfüllstationen besteht aus Cafés und Restaurants, Trinkbrunnen oder Geldautomaten für gefiltertes Wasser. Diese Apps für Umweltschutz zeigt Ihnen den Standort einer Station, den schnellsten Weg dorthin und Details über das Wasser an einem bestimmten Ort. So erfährst du zum Beispiel, ob du es gekühlt, gefiltert, mit Kohlensäure oder mit Geschmack bekommst.

7. Happycow

Eine in der Zeitschrift Science veröffentlichte Forschungsanalyse besagt, dass der Verzicht auf Fleisch und Milchprodukte in den USA den CO2-Fußabdruck um bis zu 73 % verringern könnte. Natürlich kann man sich nicht von heute auf morgen für eine vegane Lebensweise entscheiden, und man sollte sich gut informieren, bevor man eine so große Umstellung seiner Ernährung vornimmt. Aber wenn Sie bereits Veganer oder Vegetarier sind, hilft Ihnen Happycow, eine App Entwicklung für iOS und Android, weltweit Restaurants zu finden, die vielleicht gerade zum Mitnehmen oder Liefern geöffnet haben.

Laden Sie einfach die App herunter oder nutzen Sie die Website und suchen Sie Ihre Stadt, Postleitzahl oder Region. Happycow zeigt Ihnen Restaurants an, die vegan oder vegetarisch sind oder vegetarische Optionen anbieten.

8. Giki

Wenn Sie in Großbritannien leben, können Sie mit der Giki-App schnell herausfinden, ob ein Produkt umweltfreundlich ist. Giki verfügt über einen eingebauten Scanner, mit dem Sie die Produkte beim Einkaufen überprüfen können. Die App vergibt Abzeichen, je nachdem, wie nachhaltig ein Produkt ist – je mehr Abzeichen, desto besser für die Umwelt ist es. Giki informiert Sie darüber, ob ein Produkt aus verantwortungsvollen Quellen stammt, dem Tierschutz verpflichtet ist und aus recycelbaren Materialien verpackt ist. Wenn ein Produkt nicht gut abschneidet, bietet Giki Alternativen an. Sie können auch Produkte, die Ihnen gefallen, als Favoriten markieren. Die App ist für iOS und Android verfügbar.

9. iHuerting

Smartphone Sommer - aus dem Artikel - Die 10 besten Apps für Umweltschutz
Youtube – Erklärvideo NachhaltICH App – BMZ

Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Garten anzulegen, ist das eine großartige Möglichkeit, zu kontrollieren, was in Ihr Essen kommt, und die Umwelt zu schützen. Aber wenn es Ihnen wie mir geht, ist es eine Herausforderung, einen Garten am Leben zu erhalten. Um Ihren Daumen ein bisschen grüner zu machen, schauen Sie sich die iHuerting-App für iOS und Android an. Führen Sie ein Protokoll darüber, was Sie anbauen, und sehen Sie, welches Gemüse gerade Saison hat.

Die App kann Sie daran erinnern, zu düngen, zu gießen und Ihre Pflanzen zu pflegen. Die App enthält auch einen Leitfaden zu Schädlingen und Krankheiten sowie zu biologischen Lösungen.

10. Think dirty

Ähnlich wie Giki hilft Ihnen Think Dirty bei der Suche nach umweltfreundlichen Kosmetik- und Schönheitsprodukten. Die App informiert Sie über potenziell giftige Inhaltsstoffe in Körperpflege- und Make-up-Produkten, so dass Sie beim Einkaufen vergleichen können. Think Dirty bewertet Produkte auf dem Dirty Meter, wobei Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und gesundheitliche Auswirkungen berücksichtigt werden. Außerdem können Sie die Produkte, die Sie bereits besitzen, in der My Bathroom-Bewertung verfolgen. Think Dirty ist auf iOS und Android verfügbar.